Wenn Philosophie bereits im Ansatz scheitert…

Macht: Putin, das Geheimdienstgewächs, vollzieht seine Macht im Verborgenen. Er steht gegen Selenskyj, der die Macht der Bilder, der Memes der sozialen Medien nutzt. Der Unterschied ist offensichtlich. Auch der Kreml ist geschickt in Propaganda, das Ungeschick kann täuschen. Auch Selenskyj zieht Fäden im Verborgenen. Seine Bilder und Worte sind Fassade. Macht bedeutet mehr zu sein als der Anschein.

Also was jetzt, zwei Propagandisten stehen gegeneinander? Das Geheimdienstgewächst (Was das sein soll, ist mir nicht klar.) steht gegen einen Komiker (…der mit seinem Schwanz vor Zuschauern Klavier spielt, das hätte ich verstanden, gerade noch.). Beide üben Macht aus. Beide wollen mehr sein als der Anschein es zulässt? Nun, Selenskyj ist der Präsident eines korrupten Staates, der glaubt, gegen die Atommacht Russland Krieg führen zu können und den auch noch zu gewinnen. Putin ist Präsident einer Atommacht, der gerade zwei kleine Provinzen vor den Angriffen eines Komikers zu schützen gedenkt. Und die Nato, die aus wirtschaftlichen Interessen heraus diesen Krieg fördert, diesen Krieg will und tatkräftig unterstützt? Übt die keine Macht aus? Und Biden, der alte Gauner, übt der dort im Osten Europas keine Macht aus? Wissen sie, Herr Hürter, Gegensätze müssen schon greifen, sonst sind die Leser verwirrt, und Teile weglassen und den Text verklären ist auch Fake und außerdem ein Motiv der Propaganda. Nun, alle, die hier genannt wurden, machen Propaganda. Bei Biden, Putin und Selenskyj kann ich das verstehen. Die haben Gründe dafür. Was ist mit Ihnen? Haben Sie auch Gründe?

Madman Theory: Diese Theorie ist die „Theorie vom Verrückten“ und stammt von US-Präsident Nixon, der nach dem verlorenen Vietnamkrieg sich selbst als verrückt genug darstellte, um auf den Atomknopf zu drücken. Das war so gedacht, um keine Anzeichen von Schwäche bei den USA entstehen zu lassen. Das war/ist eine Inspiration für Putin. Der Haken sei, das die Madman Theory sich kaum von echtem Wahnsinn unterscheiden ließe.

Nun, bis auf die Inspiration auf Putin bin ich da ganz genau der gleichen Meinung. Allerdings versäumen Sie zu erwähnen, das dieser Wahnsinn bis heute in den USA Bestand hat und alle Präsidenten nach Nixon, auch Obama, dieses Prinzip beibehalten haben. Bei Putin sehe ich das allerdings nicht. Diese Theorie ist abgeleitet von Mafia-Methoden und diente da der Erpressung: Ich mache deine ganze Familie und alle deine Freunde platt…, nur macht sie als Kriegsstategie nicht nur die eigene Familie, das eigene Land, sondern vielleicht sogar die ganze Welt platt. Das ist der Unterschied zur Mafia. Keine Aussage Putins oder anderer russischer Vertreten lässt auf so etwas schließen. Die Methode ist doch wohl die, das hier gesagt wird: Wenn ich (Nato, USA) so denke, denken andere auch so… Das ist Bullshit, und das weiß der Schreiber auch. Seit 2000 warnt Putin vor einen Konflikt der Großmächte, den nach seinen Worten keiner gewinnen kann. Seinen Aussagen zufolge wären/sind solche Strategien Wahnsinn. Das kann man in allen Reden nachlesen.

Geld: EU-Sanktionen schließen Russland vom internationalen Zahlungsverkehr aus. Das sei die Strafe für Verletzungen des Völkerrechts. Es geht darum, Russland wirtschaftlich in die Knie zu zwingen. Wirtschaftliche Mittel werden zu Gegengewicht zu militärische Stärke. Ohne Geld wären wir hilflos und nackt. Wir könnten uns nicht vor einem Aggressor schützen, der sich über alle Regeln hinwegsetzt.

Nun versuchte die EU schon vor dem offiziell westlichen Kriegsbeginn, Russland wirtschaftlich in die Knie zu zwingen. Und es ist die EU nicht allein. Es gibt da Vorgaben der US-Regierung, die D sogar die Freischaltung von Nord Stream II aus diesem Grund verbietet. Gibt es Sanktionen erst sein Anfang 2022, wo der Krieg begann? Nein, es gibt sie seit 2014, als eine Provinz der Ukraine beschloss, künftig Russland anzugehören. Das es da ein Referendum gab und wie es dann ausgegangen ist, bestreitet doch auf der ganzen Welt niemand. Genauer gesagt gibt es seit den Neunziger Jahren den Plan in den USA, Russland weiter zu destabilisieren und aufzuteilen, möglichst in kleine machtlose Stückchen. Alle Pläne des Pentagon dieser Zeit gehen in diese Richtung, und die Sezession/Annexion war nur ein lang ersehnter Grund, um in diese Richtung gehen zu können. Es gibt zwei große Länder auf der Welt, von denen vor 2022 noch nie ein Krieg ausging: Russland und Iran. Beide wurden stets angegriffen, und wir West-Europäer waren stets dabei die Auslöser. Russland hat Bodenschätze, Land, Natur und fleißige Menschen. Das stand schon immer auf dem Speiseplan West-Europas und der USA. Wie gerne würde wir uns diesen Reichtum unter den Nagel reißen. Wer stört ist Putin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.