Skip to content

Glosse in Zeit Online / Kultur vom 14. Sept. 2016

Glosse in Zeit Online / Kultur vom 14. Sept. 2016 published on Keine Kommentare zu Glosse in Zeit Online / Kultur vom 14. Sept. 2016

Kommentar zu Zeit Online „Wir hatten eine schöne Zeit“ von Magnus Klaue
Glosse in Zeit Online / Kultur vom 14. Sept. 2016

Was mir beim Leser dieser Glosse sofort in den Sinn schoss war das deutsche Sprichwort: „Schuster, bleib bei deinen Leisten“, denn hier hat ein Glossenschreiber zwar den Weckruf der Philosophie vernommen, ihn aber nicht verstanden und als direkte Antwort mit Mainstreamsülze geantwortet, einem verkochten Brei des immer wiederkäuenden neoliberalen Einheitsbreis, der den Medien den proletarischen Ausdruck Lügenpresse und das akademische Pendant Lückenpresse eingebracht hat.
Continue reading Glosse in Zeit Online / Kultur vom 14. Sept. 2016

Leserbrief zum Essay „Fürchtet euch“ aus Spiegel Nr.29/2016 (Fleischhauer)

Leserbrief zum Essay „Fürchtet euch“ aus Spiegel Nr.29/2016 (Fleischhauer) published on Keine Kommentare zu Leserbrief zum Essay „Fürchtet euch“ aus Spiegel Nr.29/2016 (Fleischhauer)

Bereits der erste Satz ist eine Frechheit, denn die Friedensbewegung der 70er oder die Antiatomkraftbewegung mit den Zielen von AfD und Pegida irgendwie vergleichen zu wollen ist schlicht an den Haaren herbeigezogen. Das Angst der Urheber aller vier  Bewegungen sein muss ist ja unbestritten. Aber Angst vor einer technischen Katastrophe kann nun einmal nicht mit Angst vor Islamisierung verglichen werden, denn das eine ist eine wissenschaftlich beweisbare und daher anwesende Gefahr, das andere jedoch ein psychologisches Hirngespinst. Und die Friedensbewegung hatte ja wohl den Frieden und die Gemeinschaft aller Menschen zum Ziel und nicht Abschottung und Nationalismus. Hier eine Ähnlichkeit zu sehen ist eine Beleidigung für eine ganze Generation. Soviel zunächst einmal zur Ausgangslage des Essays, das Aufklärung vorgibt, aber nur Verleumdung für den politischen Gegner und nur Werbung für die eigene rechtsradikale Gesinnung im Sinn hat.
Continue reading Leserbrief zum Essay „Fürchtet euch“ aus Spiegel Nr.29/2016 (Fleischhauer)

Leserbrief zu Spiegel 27/2016 (Fleischhauer: Der schwarze Kanal / War Hitler Antisemit?

Leserbrief zu Spiegel 27/2016 (Fleischhauer: Der schwarze Kanal / War Hitler Antisemit? published on Keine Kommentare zu Leserbrief zu Spiegel 27/2016 (Fleischhauer: Der schwarze Kanal / War Hitler Antisemit?

Was mich an diesen Kommentaren immer wieder erstaunt ist die glatte und glitschige Art, mit der in einer Durchmengung von propagandistischen Elementen alles und jedes Vorkommnis, dessen zu bemächtigen der geschickter Schreiber sich in die Lage versetzt sieht, immer auf den persönlichen politischen Widersacher (SPD, Grüne) und Feind (Die Linke) einzudreschen und das Ganze dabei als einen menschenfreundlichen und aufklärenden Beitrag zu verkaufen. Das Geschreibsel kommt stets daher wie ein Suppositorium mit giftigem Inhalt.
PS: Der Leserbrief wurde in Der Spiegel, Nr 29 vom 16.07.2016 veröffentlicht.
Continue reading Leserbrief zu Spiegel 27/2016 (Fleischhauer: Der schwarze Kanal / War Hitler Antisemit?

Leserbrief zu Jan Fleischhauer, Der schwarze Kanal, Mit der Pumpgun, Der Spiegel 27/2015

Leserbrief zu Jan Fleischhauer, Der schwarze Kanal, Mit der Pumpgun, Der Spiegel 27/2015 published on Keine Kommentare zu Leserbrief zu Jan Fleischhauer, Der schwarze Kanal, Mit der Pumpgun, Der Spiegel 27/2015

Liebe Spiegelredaktion,
ehrlich gesagt kann ich nicht verstehen, was diese Stammtischschnipsel in einem Nachrichtenmagazin zu suchen haben. Zum einen fehlt der aktuelle Bezug, zum anderen erschließt sich mir der Sinn dieser Zeilen einfach nicht. Continue reading Leserbrief zu Jan Fleischhauer, Der schwarze Kanal, Mit der Pumpgun, Der Spiegel 27/2015

Leserbrief zur Griechenland-Krise

Leserbrief zur Griechenland-Krise published on Keine Kommentare zu Leserbrief zur Griechenland-Krise

Ich kann die Aufregung und die Eile im Falle Griechenland nicht verstehen. Diese Regierung ist doch erst vier Monate im Amt, hat die Misere nicht verschuldet und hatte nicht einmal die obligatorischen 100 Tage, um sich einzugewöhnen. Continue reading Leserbrief zur Griechenland-Krise

Zu Jan Fleischhauer Der schwarze Kanal und „Vorwärts mit Sahra“ [Der Spiegel 25/2015]

Zu Jan Fleischhauer Der schwarze Kanal und „Vorwärts mit Sahra“ [Der Spiegel 25/2015] published on Keine Kommentare zu Zu Jan Fleischhauer Der schwarze Kanal und „Vorwärts mit Sahra“ [Der Spiegel 25/2015]

Lieber Jan Fleischhauer,
wenn Sie schon Texte zitieren und damit Meinungen aus grauer Vorzeit an den Pranger zu stellen glauben müssen, sollten Sie wenigstens so viel journalistische Korrektheit aufbringen, zu erwähnen, dass sich Frau Wagenknecht von diesem Artikel längst distanziert hat. Wenn Wikipedia das schon weiß, kann ein Journalist wie Sie sich damit lediglich noch blamieren.Continue reading Zu Jan Fleischhauer Der schwarze Kanal und „Vorwärts mit Sahra“ [Der Spiegel 25/2015]

Leserbrief zum Spiegelgespräch „Der Papst hat Recht“ von Thomas Hüetlin mit Sahra Wagenknecht (24/2015)

Leserbrief zum Spiegelgespräch „Der Papst hat Recht“ von Thomas Hüetlin mit Sahra Wagenknecht (24/2015) published on Keine Kommentare zu Leserbrief zum Spiegelgespräch „Der Papst hat Recht“ von Thomas Hüetlin mit Sahra Wagenknecht (24/2015)

In den nachfolgenden Aufzählungen sind Fragen und Anmerkungen aufgelistet, mit denen ihr Redakteur die Politikerin der Oppositionspartei „Die Linke“ in einem Gespräch behelligt hat. Dass das hier in Listenform geschehen musste, liegt an der Anzahl der Auffälligkeiten, die in einem Text einfach nicht mehr zu bewältigen war:Continue reading Leserbrief zum Spiegelgespräch „Der Papst hat Recht“ von Thomas Hüetlin mit Sahra Wagenknecht (24/2015)

Leserbrief zu „Der AfD-Nerd“ von Jan Fleischhauer (Der Spiegel 23/2015)

Leserbrief zu „Der AfD-Nerd“ von Jan Fleischhauer (Der Spiegel 23/2015) published on Keine Kommentare zu Leserbrief zu „Der AfD-Nerd“ von Jan Fleischhauer (Der Spiegel 23/2015)

Nachfolgende in meinem Verständnis unverschämte Äußerungen haben mich zu einem Leserbrief animiert:
Exkurs zum Artikel:
Der Artikel beginn mit dem Satz: Ich habe mich oft gefragt, wie wohl das typische AfD-Mitglied aussieht.(Zitat: Der Spiegel 23/2015)Continue reading Leserbrief zu „Der AfD-Nerd“ von Jan Fleischhauer (Der Spiegel 23/2015)

Leserbrief zu „Die Nahles Polizei“ des schwarzen Kanals (Der Spiegel 21/2015)

Leserbrief zu „Die Nahles Polizei“ des schwarzen Kanals (Der Spiegel 21/2015) published on Keine Kommentare zu Leserbrief zu „Die Nahles Polizei“ des schwarzen Kanals (Der Spiegel 21/2015)

Lieber Jan Fleischhauer,
zunächst einmal sollte nicht jedes bayrische Argumentieren Nachahmer finden, besonders nicht in einem Magazin wie dem Spiegel.Continue reading Leserbrief zu „Die Nahles Polizei“ des schwarzen Kanals (Der Spiegel 21/2015)

Creative Commons Lizenzvertrag
Blogverzeichnis - Bloggerei.de