Venezuela

Aus aktuellem Anlass ein paar Zeilen zu Venezuela, da die Medienberichterstattung wie bei der Ukraine und Syrien gerade mal wieder erst dort anfängt, wo die Schuldzuweisungen eindeutig zugunsten der westlichen Nato-Welt und der USA ausgelegt werden müssen. Dass die Probleme in allen drei genannten Staaten aber viel früher anfingen, als unsere Leitkultur und deren Medien dies heute betrachten, wird verschwiegen.

Bevor ich beginne, noch ein paar Worte zu meiner persönlichen Meinung. Ich bin Privatperson und als einfacher Bürger auf die Nachrichtenquellen angewiesen, die mir zugänglich sind. Das dabei nicht immer ein realistisches Bild entstehen kann, sollte jedem klar sein, der heute recherchiert. Ich bin daher der Ansicht, dass die Entscheidung, die UNO einzurichten und nach deren Grundsätzen das Zusammenspiel der 192 Staaten der Welt zu regeln, die einzige wirklich sinnvolle Antwort ist auf die Blutbäder der Vergangenheit. Diese Regeln sagen aus, das jedes der genannten Länder autonom und für sich selbst entscheiden soll, wie sich die Menschen darin organisieren. Zu einem Eingreifen von Außerhalb gibt es in der Charta klar definierte Regeln. Das mag nicht immer besonders praktikabel sein, ist aber zur Zeit nicht veränderbar. Dazu gehört unter anderen der Verzicht auf militärisches Eingreifen, der Verzicht auf Regime Changes sowie die Enthaltung von Sanktionen, Blockaden und anderen Maßnahmen, sofern diese nicht vom Sicherheitsrat der UN einstimmig beschlossen wurden. Dazu gehört auch, seine Interessen allein durch Markt- und/oder Militärmacht durchzusetzen. Wer dies heute mehr oder weniger regelmäßig missachtet oder ignoriert, sollte eigentlich jedem informierten Menschen auf der Welt klar geworden sein. Wir, die wir anderer Meinung sind, sollten darauf reagieren, mit friedlichen Mitteln, mit freier Meinungsäußerung und durch Ausnutzung der Freiheiten, die der Staat, dem wir angehören, uns bietet. Dazu zählen neben dem garantierten Wahlverhalten unter anderen auch das Kaufverhalten. Und diese Ansicht vertrete ich gegenüber allen Krisengebieten und Staaten dieser Welt, von Kuba, über die Ukraine, über Tibet bis zu Gibraltar, und das gilt natürlich auch für Venezuela!

Das Artikelbild ist eine Aufnahme aus den Demonstrationen der Opposition gegen die bestehende Regierung, die aus einer Filmreportage des Portals RT-Deutschland 1  stammt. Wollen wir diesen Menschen und ihren Wortführern wirklich die Macht innerhalb eines Staates anvertrauen, ohne dessen Bevölkerung vorher zu befragen? Schauen Sie sich bitte diese Reportage an und entscheiden Sie selbst!

  1. Aus den Nutzungsbedingungen von RT-Deutschland: Alle Inhalte, die auf der Webseite zu finden sind, werden – wenn nicht anders angegeben – als öffentliche Informationen zur Verfügung gestellt und dürfen zu Non-Profit-, Informations-, Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturzwecken frei weiterverbreitet oder kopiert werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.