Es gibt keine Alternative zum Frieden!

Manchmal bin ich verwirrt, wenn ich so über die Nachrichtenseiten lese und mir vorstelle, was das in letzter Konsequenz bedeuten könnte. Wir haben ein neues Zivilschutzkonzept in Deutschland, und alle Medien berichten darüber, dass sich jeder Haushalt mit Trinkwasser und Nahrungsvorräten eindecken sollte.Dann fordert ein Übereifriger mal wieder die Wiederbelebung der Wehrpflicht. Nato-Truppen werden im Osten Europas verlegt und in vielen Staaten werden die Militärausgaben einschließlich Neubeschaffung und Modernisierung verstärkt bzw. aufgestockt. Aus verschiedenen Nato-Kreisen wird proklamiert, dass unsere russischen Freunde innerhalb weniger Tage die Ukraine und Polen überrennen könnten. Gleichzeitig werden russische Verbände an den Grenzen zusammengezogen und/oder wiederbelebt. Ein eventueller amerikanischer Präsident würde auch Atomwaffen einsetzen, und gleichzeitig werden die in Deutschland stationierten modernisiert. Von Ramstein aus führt unsere Schutzmacht bereits einen weltweiten konventionellen Drohnenkrieg.

Nun könnte man meinen, dass wir kurz vor einem neuen konventionellen Krieg stehen müssen. Oder wie sollten wir diese Ballung von Maßnahmen und Vorbereitungen anders verstehen? Vielleicht sollten wir jetzt noch einen darauf setzen und die Aus- und Freigabe von Handfeuerwaffen in unserem Lande erwägen, denn wenn die russischen Panzer uns in drei Tagen überrennen, wäre doch bestimmt Partisanenkampf angesagt. Auch wäre die Ausgabe von Gasmasken und Nahrungsmittelscheinen vorsorglich schon mal zu organisieren, bevor es zu spät ist. Kampfausbildung an den Schulen wäre dann nur ein folgerichtiger Schritt, alle müssen zu den Waffen, und begleitend werden müssen all diese Maßnahme natürlich damit verbunden werden, Freund und Feind zu kennen und auch auseinanderhalten zu können. Nicht das die lieben Kleinen auf die falschen Soldaten schießen. Ein bisschen Propaganda wäre dazu auch von Nöten, und vielleicht wäre so manche Rede von Göbbels dazu eine brauchbare Vorlage…, im Vorabendprogramm, damit die wenigen mitdenkenden Bürger ja nicht mitbekommen, dass ihr teuer erkämpftes Eigenheim gerade vor die Hunde zu gehen droht? Ein paar leckere Aufmärsche noch, ein paar Hassreden mehr…

Ich glaube, Ihr habt nicht mehr alle Tassen im Schrank!

Was soll das ganze Kriegsgeschrei? Gibt es nicht genug Elend, Armut und Leid in dieser Welt. Müsst ihr aus lauter Gier; Gier nach Umsatz, Gier nach Macht, Gier nach Schlagzeilen die Welt unbedingt aufs Neue in Trümmer legen. Warum verbreitet ihr diesen Stuss selbst in Qualitätsmedien? Wo ist eigentlich die Friedensbewegung? Wo bleibt die Vernunft? Was um alles in der Welt habt ihr aus der Vergangenheit gelernt? Glaubt ihr Reichen und Mächtigen tatsächlich auf den Kaiman-Inseln einen Atomkrieg überleben zu können. Ihr hetzt gerade wieder Völker in eine Schlacht, und richtig erkannt, das Wort stammt ab vom Schlachten. Ist das nicht klar ersichtlich? Aber diese Völker verfügen heute über Atomwaffen in einem Ausmaß, diesen Planeten 20-mal hintereinander komplett zerstören zu können. Da ist es auch auf Kaiman nicht sicher.

Es gibt keine Alternative zum Frieden!

Den Markt, dem allgegenwärtigen habt ihr doch auch als alternativlos proklamiert. Ihr wisst also, wovon ich spreche?! Wann begreift ihr Geier aber endlich, dass es diese Kriege wie 1940 oder davor nicht mehr geben kann? Es kann kein Gemetzel geben zwischen Atommächten. Die Auswirkungen einer solchen Auseinandersetzung könnt ihr in den Endzeit-Filmen anschauen. Wollt ihr das? Da gibt es keine Gewinner mehr, da gibt es nur noch Verlierer. Hört auf mit dem Scheiß!

Exkurs: Da ich von Beruf aus ein analytisch geschulter Mensch bin, frage ich beim alltäglichen Informationskonsum natürlich immer:

  • Was bedeutet das?
  • Was ist die Ursache für diese Konflikte, Vorfälle oder Absichten?
    Wenn es eine genau eingrenzbare Ursache gäbe, könnte diese auch beseitigt oder verändert werden und der Vorgang verfügte über Anfang und Ende!
  • Wem nutzt das, wenn es so stattfindet oder stattgefunden hat, wie berichtet?
    Wie im Fernsehkrimi sind Partizipient und Nutznießer zumindest verdächtig.
  • Was bedeutet das für mich persönlich?
  • Was bedeutet das für Andere?

Vielleicht solltet ihr alle mal einen Moment innehalten und euch euer kriegstreiberisches und folglich dummes Geschwafel mal selbst anhören und beginnen, Fragen zu stellen, die auch realistische Antworten ermöglichen. Bringt einen Eimer mit. Es könnte euch schlecht werden dabei!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.